Tassilo Timm

Halle
Tassilo Timm


Arbeiter in Gleisinstandhaltung

Listenplatz: 1

Direktkandidat im Wahlkreis 72 Halle/Saale

Ich bin 31 Jahre alt, bin in Halle auf der Silberhöhe aufgewachsen, dort zur Schule gegangen und wohne jetzt im Lutherviertel. Seit 12 Jahren arbeite ich bei der HAVAG, derzeit in der Gleisinstandhaltung und dort aktiver Gewerkschafter bei Ver.di! Nach der Arbeit gehe ich z.B. zur Montagsdemo (14-tägig, 17 Uhr vor C&A), um gegen die sozialen und ökologischen Missstände auf der Welt zu demonstrieren. Ich engagiere mich ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit im Jugendverband REBELL und der Kinderorganisation ROTFÜCHSE. Dort verbringen wir z.B. viel Zeit in der Natur, lernen wie sie funktioniert und wie wir sie schützen können. Ich bin aktiver, ganzjähriger Fahrradfahrer und nutze, wenn möglich, den öffentlichen Nahverkehr! Meinen Urlaub verbringe ich am liebsten in Deutschland, an einem der vielen wunderschönen grünen Orte, z.B. Südthüringen. Mein Ziel ist es, im Parlament allen eine Stimme zu geben, die unter der Diktatur der großen Monopole nichts zu sagen haben, z.B. den Arbeitern und einfachen Angestellten, den Migrantinnen und Migranten, den Jugendlichen. Die VW-Krise offenbart, in was für einer Welt wir leben: Die Macht geht eben nicht "vom Volke" aus, sondern von den Chef-Etagen der internationalen Konzerne. Mein Ziel ist es, über diese Zustände aufzuklären und die Menschen zu ermutigen, selbst aktiv zu werden, z.B. im Internationalistischen Bündnis, für das ich kandidiere - damit sich wirklich etwas ändert! Im Bereich Umweltschutz stehe ich für konsequenten Umweltschutz auf Kosten der Profite und dafür, dass die Umweltverbrecher in den VW-Konzern-Vorständen strafrechtlich belangt werden. Ich bin der Meinung, es ist notwendig, alle Atomkraftwerke sofort still zu legen und auf 100 % erneuerbare Energien in den nächsten Jahren umzusteigen. Ich stehe für das Verbot aller faschistischen Organisationen und eine aktive Aufklärung über die wahren Ziele und den Charaker der AfD als Wegbereiter des Faschismus. Ich stehe für den Kampf um die 30-h-Woche bei vollem Lohnausgleich und die Rente mit 60 für Männer und 55 für Frauen und Schwerst- und Schichtarbeiter. U.a. für diese Forderungen würde ich mich im Parlament einsetzen und ein Sprachrohr sein für die Kämpfe der Gewerkschaften, der Umwelt- Jugend-, Frauen- und antifaschistischen Bewegung!